Katzenfutter - unsere Empfehlung für eine gesunde Ernährung

Sie wollen nur das Beste für Ihre Samtpfoten? Dann geben Sie ihnen auch nur das Beste. In Zusammenarbeit mit mein-futtershop.de emfehlen wir Ihnen Katzenfutter von Anifit mit viel frischem Fleisch und Fisch in Lebensmittelqualität. Mit unserem exclusiven Anifit Gutscheincode 28279255 erhalten Sie 10% Rabatt auf Ihre Bestellung (gilt auch für Hundefutter).

Anifit Katzenfutter - direkt zum Shop

Dicke Katzen – Übergewicht bei Katzen

Wie bereits an andere Stelle erwähnt, sind leiden sehr viele Katzen an Übergewicht. Die Statistiken der Tierärzte weisen um die 30 Prozent aller Katzen als übergewichtig aus. Es ist anzunehmen, dass Übergewicht bei Katzen, die im Haus gehalten werden, häufiger auftritt als bei Katzen, die draußen leben und sich dementsprechend mehr bewegen.

Übergewicht ist das Problem, das in der Katzenernährung am häufigsten auftritt. Bereits bei einer jungen Katze im Alter von fünf bis sechs Monaten wird der Grundstein für späteres Übergewicht gelegt. Äußerlich erscheint die Jungkatze noch schlank und elegant, während sich in ihrem Inneren oft bereits enorme Fettpolster aufgebaut haben. Diese Fettpolster sind das Resultat von der Gabe zu großer Mengen eines schmackhaften Futters mit hohem Fettgehalt. Die Katze wurde mit mehr Energie versorgt, als sie aufgrund ihrer Aktivitäten verbrannt hat. Ihr Körper hat den Überschuss im Körper gespeichert. Würde diese Fettreserve in der Zukunft von der Katze in Anspruch genommen, gäbe es keine Probleme. Allerdings ist dieses in der heutigen Katzenhaltung, wo die Tiere kaum etwas ausstehen müssen, nur selten der Fall. In der Folge beschert das Übergewicht der Katze so Gelenk- und Hautprobleme und bereitet den Weg für ernsthafte Erkrankungen wie Diabetes.

Der Katzenhalter bemerkt aufgrund der geringen Größe der Katze das Übergewicht zu Anfang meist gar nicht. Binnen eines Jahres mag die Katze vielleicht nur etwa 500g an Gewicht zulegen. Klingt gering, bedeutet aber bezogen auf ihr Körpergewicht, dass sie 10 Prozent an Gewicht zugenommen hat. Beim Menschen würde das bedeuten, dass innerhalb eines Jahres etwa 8kg mehr Gewicht auf die Waage gebracht werden. Kein Pappenstiel, also! Der Mensch erkennt eine derartige Gewichtszunahme normalerweise und ergreift entsprechende Gegenmaßnahmen. Gleiches sollte auch geschehen, wenn festgestellt wird, dass die Katze zu dick wird.

Bei kurzhaarigen Katzen fällt eine Gewichtszunahme meistens schnell ins Auge. Bei langhaarigen Katzenrassen ist die Beurteilung deutlich schwerer. Regelmäßiges Wiegen zuhause oder beim Tierarzt hilft bei der Gewichtskontrolle. Notieren Sie das Gewicht, damit Sie jederzeit vergleichen können. Legt die Katze an zuviel Gewicht zu, sollte die Fütterung geändert werden. Genauso sollte natürlich auch verfahren werden, wenn die Katze an zuviel Gewicht verliert, wobei hier eine Ursachenforschung durch den Tierarzt erfolgen sollte.