Katzenhaltung.org
 
Sie sind hier: Katzenhaltung.org    Katzenhaltung    Ernährung    Katzenwelpen

Katzenwelpen - Kätzchen richtig ernähren

Die Festlegung des Zeitpunkts der Entwöhnung von der Mutterkatze sollte nicht vom Menschen, sondern von der Katzenmutter gewählt werden. Dabei sind soziale und gesundheitliche Aspekte von Bedeutung.

Um gesund heranwachsen zu können, brauchen Katzenwelpen bzw. Kätzchen eine hochenergiehaltige Nahrung. Außerdem haben Kätzchen im Vergleich zur erwachsenen Katze einen höheren Bedarf an Kalzium, das sie für das Wachstum und den Knochenbau benötigen. Das Verdauungssystem eines Katzenwelpen unterscheidet sich ebenfalls von dem einer ausgewachsenen Katze. Deshalb füttert man Katzenwelpen mit einem speziellen Futter. Es gibt verschiedene industriell hergestellte Katzenfutter, die genau auf die besonderen Bedürfnisse von Kätzchen zugeschnitten sind und eine optimale, ausgewogene Ernährung der heranwachsenden Katze gewährleisten.

Katzenwelpen verfügen übrigens über ein gut ausgebildetes Sättigungsgefühl. Deshalb kann Kätzchen das Spezialfutter auch „ad libitum“ (nach Belieben, stets zur freien Verfügung) angeboten werden. Katzenwelpen stellen in der Regel die Nahrungsaufnahme ein, sobald ihr Magen gefüllt ist.

Wenn Sie Ihren Katzenwelpen nicht ständig Futter zur Verfügung stellen, sollten Sie bedenken, dass der Magen von Kätzchen sehr klein ist. Katzenwelpen brauchen deshalb in Abhängigkeit von ihrem Alter und ihrer körperlichen Verfassung bis zu sechs kleine Futterportionen pro Tag, sobald sie von der Mutterkatze entwöhnt sind (meist nach circa sechs Wochen).

Die Milch der Katzenmutter reicht jedoch oft bereits nach etwa drei Wochen nicht mehr aus, um die Kätzchen zu sättigen. Deshalb sollten Sie die Katzenwelpen genau beobachten. Sobald Sie feststellen, dass die Kätzchen nach dem Säugen unruhig sind, sollten Sie mit dem Zufüttern beginnen.

In den ersten vier Wochen ihres Lebens vervierfachen Katzenkinder ihr Gewicht. Wenn Kätzchen sechs bis acht Wochen alt sind, haben sie einen Energiebedarf von etwa 630 Kilojoule. Im Laufe des weiteren Wachstums reduziert sich der Bedarf an Energie. Ist der Katzenwelpe neun bis zwölf Wochen alt, kommt er schon mit fünf Mahlzeiten täglich aus. Nach und nach kann die Anzahl der Mahlzeiten dann weiter reduziert werden. Wenn die junge Katze etwa sechs Monate alt ist, hat sie circa drei Viertel ihres Endgewichtes erreicht. Jetzt sind pro Tag in der Regel nur noch zwei Mahlzeiten (morgens und abends) notwendig. Erwachsen ist die Katze in einem Alter von circa neun Monaten. 
Weitere Artikel über Katzenwelpen